Nachhaltig Abnehmen

Nachhaltig Abnehmen

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Nachhaltig Abnehmen
    4.9 (44)

Schlank und beweglich, attraktiv und gesund, so wollen wir durchs Leben gehen, und wir tun viel dafür. Vielleicht hast du auch schon versucht, mit einer Diät überflüssige Pfunde loszuwerden. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell das Abnehmen mit durchgetakteten Ess- und Verhaltensprogrammen klappt, doch in den allermeisten Fällen ist es nur kurzfristig erfolgreich. Manche dieser Ernährungspläne sind so einseitig, dass sie sich lediglich ein paar Tage lang durchhalten lassen. Spätestens einige Monate nach Abschluss der Diät stellen sich die ungeliebten Pölsterchen meist wieder ein. Wenn du einen anderen und nachhaltigeren Weg gehen und gesund abnehmen willst, helfen dir die folgenden Strategien. Sie haben nichts mit Selbstkasteiung, aber enorm viel mit Gesundheit, Genuss, Lebensqualität und gesunden Ritualen zu tun.

Unsere Tipps

1 Wasser ist ein wahres Lebenselixier

Die Vorzüge von Wasser sind herausragend. Zu den wichtigsten Grundlagen gesunder Prozesse im Körper gehört es, täglich genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Wasser zu trinken, ist der Königsweg, wenn du erfolgreich abnehmen willst, denn es enthält keine Kalorien. Dieses spritzige Gesundheitsmittel gibt es zum Nulltarif, es belastet weder das Budget noch die Energiebilanz des Körpers. Dafür hält es die Haut prall und jung, die Schleimhäute bleiben feucht und funktionieren als körpereigene Abwehr. Genügend zu trinken, stärkt das Herz-Kreislaufsystem, es vertreibt Müdigkeit und sogar Migräne, und es schützt überdies vor Heißhungerattacken. Deine Figur dankt es dir, wenn du dir angewöhnst, regelmäßig mindestens zwei Liter täglich zu trinken, erlaubt sind übrigens auch Tee oder Brühe.

Der besondere Tipp: Wenn du nachhaltig abnehmen willst, entwickle deine persönlichen Trinkrituale. Ein Kännchen Rosenblütentee am frühen Vormittag, zwei Gläser heiße Zitrone nach dem Mittagessen und eine Tasse Gemüsebrühe vor dem Abendessen helfen dir, genügend zu trinken.

2 Genuss hält gertenschlank

Qualität vor Quantität, das ist die Devise. Bist du es dir wert, dir ab und zu das Besondere zu gönnen? Kannst du für dich ganz allein auch mal ein Festessen zelebrieren? Kleine Mengen delikater Speisen, langsam und mit Genuss verzehrt, machen mindestens genauso satt wie ein deftiges Essen. Der große Unterschied: Nach der leichten und feinen Mahlzeit verspürst du ein Gefühl des Wohlbefindens. Die Schwere, die uns nach einem zünftigen Gericht überkommt, macht müde. Französische Frauen sind uns hier ein Vorbild. Im Land der feinen Küche gilt die These: Wer nach dem Essen nicht noch Platz für einen kleinen Nachtisch hat, hat falsch gegessen. Trotz mehrerer Gänge schmeckt ein winziges Stückchen Tarte wundervoll und rundet die Mahlzeit ab. Genuss zum Abschluss bringt außerdem der aromatische starke Kaffee. Viel Geschmack, ausgeprägtes Aroma, genüssliches Speisen in aller Ruhe statt deftiger Tafelei, so sieht das gesunde Programm aus, das dich schlank macht und dauerhaft schlank bleiben lässt.

Der besondere Tipp: Um die übergroße Lust auf Süßes zu dämpfen, lohnt es sich, wenn du dich an dunkle Schokolade gewöhnst mit einem minimalen Cacaogehalt von 72%. Ihre Vorzüge sind ihre gesunden Inhaltsstoffe, ihr geringer Zuckergehalt und ihr ein intensives Aroma.

3 Intelligente Ernährung schafft Wohlbefinden und Leichtigkeit

Die Natur macht uns täglich ein großes Geschenk. Sie lässt Früchte aller Art wachsen. Der Reichtum der vielen Aromen und Düfte lässt sich hervorragend nützen, um satt und zufrieden zu werden. Frisch und knackig, weich gedünstet und als Brei, mild und scharf, süß und sauer, wir können Früchte- und Gemüsegerichte in einer Vielfalt von Variationen kreieren. Nicht nur die Ballaststoffe helfen, wenn wir gesund abnehmen wollen. Durch Gemüse erhalten wir vor allem eine Fülle gesundheitsförderlicher und schlank machender Substanzen. Viele der Vitamine und Mineralstoffe in Obst und Gemüse regen exquisit die Verdauung, den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an. Neben dem vegetarischen Teil der Ernährung gehören mageres Fleisch, Fisch, gesunde Öle (Leinöl, Olivenöl, Kokosöl) und Vollkornprodukte zu den kalorienarmen Sattmachern. Den Hunger nach Süßem solltest du nicht völlig unterdrücken, sondern mit Früchten, Honig oder dunkler Schokolade stillen.

Der besondere Tipp: Statt Sekt zu servieren, könntest du dir angewöhnen, beim wöchentlichen Freundinnentreffen einen erfrischenden grünen Smoothie aus Gemüse, Früchten, Wasser, Vanille und Ingwer anzubieten.

Außerdem gibt es einige Lebensmittel, mit denen du dich “glücklich essen” kannst. Hier erfährst du, was diese Mood-Booster-Lebensmittel sind.

4 Schlafen entspannt und macht schlank und zufrieden

Wer müde ist, nimmt zu. Der Grund dafür liegt in unserer hormonellen Konstitution. Bei Müdigkeit verlangsamt sich der Stoffwechsel, die Lust auf körperliche Aktivität geht zurück, damit verbunden auch der Kalorienverbrauch. Hinzu kommt, dass bei Müdigkeit der Ghrelin-Spiegel im Blut ansteigt und zu Heißhungerattacken führt, der Leptin-Spiegel dagegen sinkt ab und reduziert das Sättigungsgefühl. Diese beiden Hormone kommen bei Schlafmangel und Müdigkeit aus der Balance. Daher ist ausreichender Schlaf wichtig für dich, wenn du erfolgreich abnehmen willst. 7-9 Stunden Schlaf sind optimal, dann sind wir im Allgemeinen ausgeruht und leistungsfähig. Eine der besten Voraussetzungen für einen gesunden Schlaf ist übrigens ein regelmäßiger Schlafrhythmus.

Der besondere Tipp: Regelmäßige Rituale helfen beim Einschlafen, denn sie bereiten den Organismus aufs Nachtprogramm vor. Das Glas Milch, das immer gleiche Musikstück vor dem Schlafengehen oder der immer gleiche Kräutertee sind wirkungsvolle Erinnerungsmarker, mithilfe derer du gut schlafen kannst. Wichtig ist auch, sich vor dem Schlafen nicht mit Handy, Tablets und Co zu beschäftigen, da die Bildschirme Blautöne enthalten welche die Melaninproduktion hindern.

Hast du Probleme beim Schlafen? Dann haben wir einige hilfreiche Tipps für dich bei Schlafstörungen.

5 Bewegung hält lebendig

Beweglich zu sein, macht Spaß, schenkt Selbstbewusstsein und hilft dir enorm, wenn du gesund abnehmen willst. Sport ist eine ausgezeichnete Methode, Energie zu verbrauchen und Gewicht zu reduzieren. Doch dies gilt auf lange Sicht nur dann, wenn dir die sportlichen Aktivitäten Spaß machen. Unter innerem Zwang ausgeübt, bringen sie deinen Organismus nicht in Balance. Es gibt auch im ganz normalen Alltag erstklassige Möglichkeiten, mit Spaß und Lebensfreude in Bewegung zu bleiben. Sich zu Musik zu bewegen, zuhause und allein oder mit anderen im Tanzlokal, lange Spaziergänge oder der wöchentliche Fußmarsch zum Markt, all diese Unternehmungen bauen Muskeln auf und verbrennen Kalorien. Treppe statt Aufzug, Fahrrad statt Auto, Spaziergang statt Busfahrt, es gibt unzählige Alternativen, um Bewegung in den Alltag einzubauen. Hier erfährst du, wie du mehr Bewegung in deinen Alltag integrieren kannst.

Der besondere Tipp: Es muss nicht Hochleistungssport sein, mit dem du deine Beweglichkeit aufbaust. Tägliches Gehen im normalen bis flotten Schritt macht schlank und ist überdies ein Geheimtipp zur Stärkung des Immunsystems. Vorteilhaft ist 30 Minuten zügiges Gehen vor einer Mahlzeit.

6 Die eigene Intuition gibt Sicherheit

Es gibt kein absolutes Patentrezept, mit dem wir ganz sicher erfolgreich abnehmen. Individualität ist angesagt. Jeder Mensch ist eine einzigartige Persönlichkeit. Die wirkungsvollste Methode, schlank zu werden und es auch langfristig zu bleiben, ist es, uns in eine individuelle innere Balance zu bringen. Diese ganz persönliche Balance erreichen wir, indem wir lernen, auf unsere innere Stimme zu hören, zu spüren, was wirklich maßgenau zu uns passt.

Der besondere Tipp: Erlaube dir immer öfter, dich zu fragen: Was tut mir gut? Welche Nahrung, welche Bewegung, welcher Genuss, welche Entspannungsmethode entspricht mir und trägt zu meiner Ausgeglichenheit bei? Im Lauf der Zeit wirst du deine innere Stimme immer deutlicher hören und immer sicherer für dich die richtige Auswahl treffen.

!Wusstest du eigentlich...

73 % der Frauen bringen ein Jahr nach einer Diät mehr Gewicht auf die Waage als zuvor.

.

.