Jade Beall

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Jade Beall

Die weltberühmte Fotografin Jade Beall begeistert seit 2012 mit einzigartigen Porträts aus der Welt der Schwangerschaft. Sie präsentiert auf ihren Fotos werdende Mütter und Mütter in der Zeit nach der Entbindung in einem authentischen Licht, das das Wunder der Geburt begreifbar macht. Die Körper der Frauen sind trotz vieler kleiner vermeintlicher Schwächen wunderschön, denn die Schwangerschaftsstreifen und Dellen im Gewebe sind pure Natur.

Sie zeigt mit diesen exklusiven Fotos die Absurdität der extrem schlanken Models, die mit dem echten Leben kaum noch etwas verbindet. Jade Beall präsentiert die scheinbar „unperfekten“ Körper schwangerer Frauen aus vielen Perspektiven und gibt Müttern eine Stimme in der großen weiten Welt der Fotografie. Die hochbegabte Fotografin mit den scharfen Augen hatte die Idee zu „A Beautiful Body Project“, als sie selbst im Jahr 2012 Mutter eines Sohnes wurde. Jade Beall kennt jede Phase der Schwangerschaft aus ihrem eigenen Leben. Sie weiß genau, wie der Körper sich während der Schwangerschaft und nach der Entbindung immer und immer wieder verändert. Mit einer leidenschaftlichen Liebe zu werdenden Müttern begann sie nur fünf Monate nach der Geburt ihres Sohnes mit dem Herzensprojekt. Sie holte Mütter sowohl in ihr Fotostudio, besuchte sie aber auch in ihrem Zuhause. In behaglicher, vertrauensvoller Atmosphäre lichtete sie schwangere Frauen und Mütter nach der Entbindung nackt ab. Sie selbst nennt diese Fotografien „Super-(S)heros“.

Alle ihre Fotos überzeugen mit dem Abbild natürlicher Frauenkörper, für die ein Schwangerschaftsstreifen wie das Muttermal Marilyn Monroes ein Zeichen vollkommener Schönheit ist. Jade Bealls Models haben keine Nachbearbeitung am Computer nötig. Sie sind Foto für Foto echte Stars. Aus ihrer Idee zum Projekt wurde ein neuer Fotografie Stil mit den Themen Schwangerschaft, Mütterlichkeit, Selbstliebe, Familie, Verlust und Selbsterkenntnis. Jade Beall hat ihre 100 schönsten Fotos in dem Buch „The Bodies Of Mothers“ veröffentlicht. Heute animiert sie Fotografinnen aus aller Welt erfolgreich, ihr Projekt zu unterstützen.