Beatrice Gräfin von Keyserlingk

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Beatrice Gräfin von Keyserlingk

Beatrice Gräfin von Keyserlingk gehört zu den mutigen Frauen auf der Welt, die mit Begeisterung und großem Erfolg schwächeren Menschen in Not helfen.

Nachdem ihr eigener Traum vom Leben auf tragische Weise durch den gewaltsamen Tod ihres Freundes als Kriegsreporter im Irak zerbrochen war, fand Beatrice Gräfin von Keyserlingk in der Idee, anderen Menschen zu helfen, Kraft und neuen Lebensmut. Gemeinsam mit den Eltern ihres verstorbenen Freundes Christian, seinen ehemaligen Kollegen und Freunden gründete sie die Christian-Liebig-Stiftung e.V. Sie wollte die ursprüngliche Ideen ihres Freundes und ihren gemeinsamen Traum in dieser Stiftung weiterleben lassen.

Heute blickt Beatrice Gräfin von Keyserlingk mit Stolz auf das von ihr und den vielen helfenden Händen geschaffene Werk. In Malawi hat die Stiftung mehr als 20 Grundschulen gebaut. Mädchen lernen schreiben, lesen und rechnen, so dass sich ihnen die Türen zur Welt öffnen. Seit über zehn Jahren findet Beatrice Gräfin von Keyserlingk für Besuche in Malawi Zeit. Trotz ihres anstrengenden Berufslebens als Goldschmiedin findet sie die Kraft um anderen Menschen in Malawi den Weg in ein besseres Leben zu ermöglichen. Sie hat die Sinnlosigkeit und Leere nach dem schmerzlichen Verlust ihrer großen Liebe in positive Energie umgewandelt und kann daher glücklich auf ein einzigartiges Lebenswerk blicken.

Mittlerweile haben über 21.000 Kinder in Afrika mit Hilfe der Christian-Liebig-Stiftung e.V. bessere Bildungschance bekommen. Für diese großartige Leistung hat Beatrice Gräfin von Keyserlingk im November 2016 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen bekommen. Auch aktuell trägt die Arbeit von Beatrice Gräfin von Keyserlingk wunderbare Früchte. Im Jahr 2017 hat sich das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Gelsenkirchen für eine Partnerschaft mit einer der mit Hilfe von Beatrice Gräfin von Keyserlingk gegründeten Schulen in Malawi interessiert.

Aus dem Wunsch anderen zu helfen ist ein Projekt mit einer großen Zukunft geworden, auf das Beatrice Gräfin von Keyserlingk Stolz sein kann. We like!