Problemzone Doppelkinn. Das hilft wirklich.

Problemzone Doppelkinn. Das hilft wirklich.

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Problemzone Doppelkinn. Das hilft wirklich.
    3.8 (16)

Kleine Fettpolster an Bauch oder Po lassen sich häufig mit geeigneter Kleidung kaschieren. Bei einem Doppelkinn ist das anders: die Speckröllchen unter dem Kinn sind deutlich sichtbar. Bei einer sehr starken Ausprägung kann das Doppelkinn die Gesichtskonturen verschieben, sodass der Bereich unterhalb des Kiefers vom Kinn über den Hals fließend verläuft. Jedoch entsteht solch eine Fettablagerung nicht unerwartet, sondern bildet sich über einen längeren Zeitraum. Wer die Ursachen kennt und rechtzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen ergreift, kann unangenehmen Frust über ein Doppelkinn vermeiden. Da sich diese spezielle Problemzone nicht verstecken lässt, helfen einige Tipps und Tricks, um die unerwünschten Fettpolster zu verstecken oder gänzlich zu beseitigen.

Unsere Tipps

1 Ein Doppelkinn – die Folge kennen, um richtig zu handeln

An der Bildung eines Doppelkinns sind fast immer mehrere Faktoren beteiligt. Als Hauptgrund gilt eine verminderte Elastizität der Haut. Insbesondere bei älteren Menschen lässt die natürliche Spannkraft der Haut nach, die letztlich zu einem Doppelkinn führt. Die Bildung kann allerdings auch auf genetische Faktoren zurückgeführt werden: selbst schlanke Menschen bleiben von einem Doppelkinn nicht verschont. Äußere Einflüsse können sich ebenfalls negativ auf die Haut auswirken und einen entscheidenden Faktor bei der Entstehung eines Doppelkinns darstellen. Bei großen Gewichtszunahmen kommt es in aller Regel auch zu vermehrten Fettablagerungen unterhalb des Kinns. Je nachdem, welche Faktoren in deinem Fall eine Rolle spielen, kannst du geeignete Maßnahmen einleiten.

2 Mit einer Diät ein Doppelkinn erfolgreich in die Flucht schlagen

Entsteht ein Doppelkinn aufgrund von Übergewicht, hilft letztlich nur eine Diät, um die ungeliebten Fettdepots zu beseitigen. Sehr effektiv ist hierbei eine kontrollierte Ernährungsumstellung, die in Kombination mit sportlicher Betätigung durchgeführt wird. Beide Maßnahmen bewirken, dass die Fettablagerungen beseitigt und die erschlafften Hautpartien wieder gestrafft werden. Für einen nachhaltigen Erfolg musst du dir sowohl Geduld als auch Disziplin abverlangen.

3 Doppelkinn wegtrainieren – ein kleines Grinsen hilft

Ein Lächeln auf den Lippen zählt zu den wohl leichtesten Übungen gegen Doppelkinn. Hierfür setzt du dich zunächst aufrecht hin und beginnst, ein breites Grinsen auf dein Gesicht zu zaubern. Dabei müssen die Lippen geschlossen bleiben. Anschließend reckst du dein Kinn nach oben und hältst diese Position für etwa fünf Sekunden. Hinterher senkst du langsam den Kopf, ohne dabei die Spannung zu verlieren. Diese Übung solltest du etwa zwanzig Mal wiederholen. Übst du jeden Tag fleißig, wird der Erfolg nicht lange auf sich warten lassen.

4 Schnell und effektiv – mit einer Hand zum Erfolg

Kannst Du was tun gegen Doppelkinn, wenn du zu Hause oder im Büro sitzt? Ja! Die unliebsamen Fettansammlungen unter dem Kinn kannst du mithilfe der Faust jederzeit und überall wegtrainieren. Nimm hierfür zunächst eine sitzende und entspannte Haltung ein. Dann schließt du die Hand zur Faust und drückst diese leicht von unten gegen das Kinn. Im selben Augenblick öffnest du entgegen dieser Kraft den Mund so weit wie möglich. Die Spannung solltest du ungefähr sechs bis acht Sekunden halten und die gesamte Übung etwa fünf Mal wiederholen. Bei täglichem Training wirst Du schnell merken, dass die Muskulatur von Gesicht und Hals gekräftigt und die Haut gestrafft wird.

5 Das leidige Doppelkinn einfach wegspritzen

Im Rahmen der ästhetischen Medizin ist es möglich, die Fettzellen des Doppelkinns mit Injektionen zu beseitigen. Dieses Verfahren wird als Lipolyse oder Laserlipolyse bezeichnet. Dabei werden je nach Behandlungsmethode zwei bis vier Sitzungen bei einem Fachmann benötigt, der spezielle Wirkstoffe unter die Haut spritzt. Die Substanzen bewirken, dass die Fettzellen unterhalb des Kinns gezielt beseitigt werden. Grundsätzlich handelt es sich bei der Fettwegspritze um eine sehr wirksame Methode mit einer Erfolgsquote von etwa 75 Prozent. Die Ergebnisse lassen allerdings lange auf sich warten: du musst mit einer Dauer von etwa sechs Monaten bis zu einem Jahr rechnen, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt.

6 Das Doppelkinn einfach wegmassieren

Was tun gegen Doppelkinn, wenn die tägliche Gesichtsgymnastik nicht ausreicht? Mithilfe eines speziellen Massagegerätes kannst du dein Training deutlich intensivieren. Insbesondere mit Hilfe einer so genannten subkutanen Endomassage kannst du dein Doppelkinn wegtrainieren. Geräte mit solch einer Massagetechnik stimulieren die Gefäße unterhalb der behandelten Hautpartien und beseitigen die Fettzellen in diesem Bereich. Zudem werden sowohl Blutfluss als auch Lymphkreislauf erfolgreich aktiviert und Bindegewebe sowie Muskulatur gelockert. Achte beim Kauf darauf, dass das gewünschte Gerät speziell auf Massagen im Kinnbereich konzipiert wurde.
Du kannst auch täglich das Doppelkinn von unten nach oben (weg)massieren.

7 Ein Pflaster zur sanften Beseitigung eines Doppelkinns

Wer unter einem Doppelkinn leidet, hat die Möglichkeit, mithilfe eines einfachen Pflasters sein Leid zu lindern. Es ist nicht nur kostengünstig, sondern auch unheimlich praktisch. Du entnimmst es einfach der Packung und klebst es auf die gewünschte Stelle unterhalb deines Kinns. Durch das Tragen wird das Gewebe besser durchblutet und die Haut effektiv gestrafft. Es muss lediglich für eine Dauer von 45 Minuten getragen werden und kann anschließend leicht entfernt werden.

8 Die richtige Kosmetik unterstützt die Reduzierung

Im kosmetischen Bereich stehen Betroffenen einige Cremes zur Verfügung, die speziell für die Behandlung eines Doppelkinns hergestellt wurden. Vor dem Kauf solltest du dir die Wirkweise und Zusammensetzung des Produktes genauestens anschauen. Wichtig ist, dass das Mittel eine hautstraffende Wirkung besitzt. Bewährt haben sich beispielsweise Präparate, die thermogenetisch auf die Haut einwirken. Auf diese Weise wird selbst in tiefer gelegenen Gewebeschichten die Fettverbrennung gezielt aktiviert. Beachte jedoch, dass solche Kosmetika nur unterstützend helfen – am wichtigsten sind Übungen gegen Doppelkinn.

9 Mit einer Operation das Doppelkinn endgültig loswerden

Nicht immer ist es möglich, dass du ein Doppelkinn wegtrainieren kannst. Um die lästigen Fettdepots dennoch loszuwerden, hilft letztlich nur eine operative Korrektur. Je nach Ausmaß der Fettansammlungen und individuellen Konstitution der Haut können mehrere operative Verfahren zum Einsatz kommen. Oftmals reicht es aus, das überschüssige Fett entfernen zu lassen und die Hautpartien zu straffen. Bevor du dich für eine operative Fettabsaugung oder Hautstraffung entscheidest, solltest du im Vorfeld andere Möglichkeiten wie Gesichtsgymnastik und Gewichtsabnahme versucht haben.

.

.