Deine tägliche Ration Glück

Deine tägliche Ration Glück

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Deine tägliche Ration Glück
    4.2 (5)

Manchmal haut uns Glück einfach um. Wir sind erfüllt von diesem unglaublichen Moment und wissen gar nicht, wohin mit unseren Emotionen. Aber ganz ehrlich: Diese großen Glücksmomente sind doch eher selten.

Glück hat noch viele andere Gesichter: in den kleinen Momenten, die wir jeden Tag erleben können. Wichtig ist nur, sie auch zu erkennen und zu genießen.

Wir erklären dir, wie du in deinem Alltag für viele kleine Glücksmomente sorgen kannst, die sich irgendwann zu einem großen Glück summieren.

Unsere Tipps

1 Lege eine Glücksliste an

Welche kleinen Momente machen dich glücklich? Lege eine Liste an, auf der du alle Glücksmomente notierst, die dir einfallen. Sammle mindestens zwanzig verschiedene Dinge (wahrscheinlich gibt es noch viel mehr), die dich glücklich machen, und dann sorge dafür, dass du wenigstens eines davon täglich erlebst.

Die Glücksliste funktioniert auch umgekehrt: Schreibe jeden Abend drei Dinge auf, die dich glücklich gemacht haben. Diese Gewohnheit kostet dich höchstens zwei Minuten pro Tag, bringt dir aber jede Menge Glück: Bald wirst du auch tagsüber schon viel mehr darauf achten, was dir Schönes begegnet.

2 Mache anderen eine Freude

Einem anderen Menschen eine Freude zu machen oder etwas Gutes zu tun, das ist wunderbar und ein echter Glücksmoment. Bringe ganz ohne Grund Kuchen für die Kollegen mit, kaufe ein kleines Geschenk für die beste Freundin oder schreibe eine Karte an jemanden, den du schon lange nicht mehr gesehen hast. Wenn gerade niemand greifbar ist, kannst du auch einfach eine Münze auf der Straße „verlieren“ und dir vorstellen, wie du damit einem unbekannten Finder einen kleinen Glücksmoment verschaffst. Besser kann man ein paar Cent doch gar nicht investieren!

3 Entdecke die Schönheit um dich herum

Im Alltagsstress werden wir oft blind für das Schöne, das uns umgibt. Entdecke es wieder neu! Achte darauf, wie viel Schönheit dir im Alltag begegnet. Das kann das Eichhörnchen im Garten sein, der Sonnenaufgang über der Stadt, der Duft von Morgenkaffee, das tolle Lächeln der Kassiererin im Supermarkt … Nimm diese schönen Dinge wahr und freue dich darüber. Tipp: Packe unterwegs dein Smartphone gar nicht erst aus. Durch den Blick auf das Display entgehen dir sonst jede Menge schöne Kleinigkeiten.

Hier findest du Ideen und Anregungen, wie du dir auf einfache Weise mehr Freude in deinen Alltag holst.

4 Probiere etwas Neues aus

Etwas Neues zu wagen macht glücklich. Und das fängt schon bei absoluten Kleinigkeiten an: Probiere ein Café aus, in welchem du noch nie warst. Gehe einen Weg zur Arbeit, den du sonst nicht gehst. Besuche einen Vortrag über ein Thema, mit dem du dich noch nie beschäftigt hast. Lies ein Buch aus einer Sparte, die sonst nicht dein Geschmack ist. Besuche einen VHS-Kurs zu einem Thema, das dich interessiert. Lerne ein Musikinstrument. Schaue dir ein Museum oder eine andere Sehenswürdigkeit an, die du noch nicht kennst. Egal was es ist: Probiere Neues aus und genieße das Glücksgefühl, das damit verbunden ist.

5 Verbringe Zeit mit lieben Menschen

Harmonische Zeit mit Freunden und mit der Familie ist Glück pur. Nimm dir deshalb Zeit dafür, die wichtigen Menschen in deinem Leben zu treffen oder wenigstens regelmäßig mit ihnen zu telefonieren. Lass nicht zu, dass im Alltag für diese wichtigen Personen kein Platz bleibt.

6 Nimm dir Zeit für dich

Kleine (oder größere) Auszeiten nur für dich sind die Quelle für vielfältige Glücksmomente. Sorge dafür, dass du dir regelmäßig Zeit nur für dich nehmen kannst, und verbringe sie so, wie es dir gut tut: in der Badewanne, mit einem spannenden Buch, bei einem Spaziergang oder deiner Lieblingsserie. Sorge dafür, dass du auch Zeit für Stille bekommst, sie tut unheimlich gut.

Hier findest du weitere Tipps, wie du dein Zeitmanagement verbessern und dadurch effektiv Freiräume für dich und deine Bedürfnisse schaffen kannst.

7 Sei „kindisch“

Kleine Kinder strömen vor Glück oft geradezu über. Nimm dir an ihnen ein Beispiel und lass deinem inneren Kind mal wieder freien Lauf! Spring in eine Pfütze, tanze im Regen. Verbringe einen ganzen Abend mit Brettspielen. Wenn du an einem Spielplatz vorbeikommst, schaukle so hoch du kannst. Gehe in den Zoo und staune über die Tiere. Gönne dir ein Rieseneis mit allen deinen Lieblingssorten (und Streuseln!). Verkleide dich und mache Fotos davon. Tue Dinge, die so richtig albern sind, und genieße sie mit kindlicher Freude.

.

.