Aus Fehlern lernen – Selbstvorwürfe ade!

Aus Fehlern lernen – Selbstvorwürfe ade!

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Aus Fehlern lernen – Selbstvorwürfe ade!
    4.5 (2)

Am liebsten würden wir immer alles richtig machen. Aber die Realität sieht natürlich anders aus. Jeder macht Fehler, nur der Umgang mit den Fehlern ist unterschiedlich: Während die einen sich mit Selbstvorwürfen plagen, sehen die anderen ihre Fehler als Lernfeld und ziehen daraus neue Fähigkeiten für das nächste Mal. Wir erklären dir, wie du selbst zur zweiten Gruppe gehören und aus deinen Fehlern lernen kannst. Denn dafür sind sie doch schließlich da!

Unsere Tipps

1 Siehe Fehler als etwas Gutes an

Wer Fehler vermeiden möchte, muss sich immer auf sicherem Gebiet bewegen. Dann ist man aber nicht in der Lage, große Dinge zu bewegen, neue Ideen zu entwickeln, Lebensträume umzusetzen oder sich große Erfolge zu sichern. Wer immer auf der sicheren Seite bleiben will, schränkt sich selbst ein. Das änderst du, indem du deinen Blick auf Fehler änderst: Sie sind der Weg zu Großem. Sie sind die Basis für neues Wissen, neue Ideen, neue Erfolge. Höre deshalb auf, dich zu ärgern oder mit Vorwürfen zu plagen und siehe die Fehler als das, was sie sind: ein Zwischenschritt auf einem wichtigen Weg.

2 Übernimm die Verantwortung für deine Fehler

Wenn du aus deinen Fehlern lernen willst, musst du sie vollständig anerkennen. Das bedeutet auch: Übernimm die Verantwortung dafür. Gib zu, dass du einen Fehler gemacht hast, statt die Schuld bei den Umständen oder bei anderen Personen zu suchen. Nimm wahr, dass es deine eigene Entscheidung war, die zu dem Fehler geführt hat. Nur so gibst du dir auch die Macht, es beim nächsten Mal anders zu machen. Wären die Umstände schuld, könntest du ja nichts verbessern, sondern müsstest einfach hoffen, dass es beim nächsten Mal besser läuft. Begib dich stattdessen in die starke Position und stehe zu deinen Fehlern!

3 Fehleranalyse: Was ist passiert?

Um den gleichen Fehler in Zukunft zu vermeiden, solltest du dir darüber klar werden, wie es zu diesem Problem kam. Haben dir wichtige Informationen gefehlt? Warst du zu voreilig oder leichtsinnig? Hast du eine Situation falsch eingeschätzt? Gib dich nicht mit der erstbesten Erklärung zufrieden, sondern verfolge in ganz kleinen Schritten das Geschehen nach. An welcher Stelle ist die Situation von „richtig“ nach „falsch“ gekippt? Welche Alternativmöglichkeiten hättest du gehabt? Diese Überlegungen sind die Basis dafür, aus deinem Fehler zu lernen und es beim nächsten Mal besser zu machen.

4 Plane genaue Alternativen

Nur zu erkennen, was schiefgelaufen ist, reicht oft nicht aus. Überlege dir stattdessen ganz konkret, wie du in Zukunft in einer solchen Situation reagieren könntest und welche Alternativmöglichkeiten dir zur Verfügung stehen. Wenn du möchtest, schreibe dir deine Pläne für das nächste Mal auf. Dann bist du gezwungen, sie konkret zu formulieren und die Chance erhöht sich, dass du beim nächsten Mal auch daran denkst, bevor du den gleichen Fehler wiederholst.

5 Beobachte andere beim Fehlermachen

Eine wichtige Erkenntnis ist: Du kannst nicht nur aus deinen eigenen Fehlern lernen, sondern auch aus denen deiner Mitmenschen. Die Voraussetzung dafür ist aber, dass du diese Fehler wohlwollend und interessiert anschaust, statt andere Menschen dafür zu verurteilen. Wenn jemandem ein Fehler passiert ist, analysiere ihn genauso wie deine eigenen. Das wird dir sogar noch leichter fallen, denn die Situation von anderen kannst du mit größerem emotionalem Abstand analysieren. Überlege dir, was du anders gemacht hättest oder an welcher Stelle der Fehler hätte vermieden werden können. Stelle dir ganz konkret die Frage, was du daraus lernen kannst.

6 Lass dich von deinen Fehlern nicht unterkriegen

Wenn uns etwas richtig Dummes oder Folgenreiches passiert ist, lassen wir uns schnell davon einschüchtern und würden von dem ganzen Thema am liebsten die Finger lassen. Kennst du das auch? Widerstehe diesen Gefühlen! Nur wenn du es wieder probierst, hast du die Chance, aus deinem Fehler zu lernen. Bleib dran und mach weiter! Wenn das nicht sofort geht, lass ein bisschen Zeit verstreichen und gehe dann das Thema von Neuem an.

7 Rechne mit weiteren Fehlern

Die Möglichkeiten, Fehler im Leben zu machen, sind unbegrenzt. Mach dir keine Illusionen: Es wird dir niemals gelingen, Fehler vollständig zu vermeiden. Aber du kannst vermeiden, den gleichen Fehler mehrmals zu machen, und das ist schon viel wert und kann dich sehr viel weiterbringen!

.

.