Auto

Komplett auf das Auto verzichten

  • FacebookWhatsAppEmailShare
  • Bewerten:  
    Komplett auf das Auto verzichten
    5 (1)

Braucht man unbedingt ein eigenes Auto? Eine schwierige Frage. Es gibt unzählige Menschen, die haben keinen Führerschein (nicht mehr, oder noch nie gehabt). Andere verzichten freiwillig darauf oder haben die finanziellen Mittel nicht. Sie alle machen vor: Es geht auch ohne. Aber will man das? Fahrradfahren ist auf jeden Fall gesünder und besser für die Umwelt. Unbestritten ist es aber in vielen Situationen auch bequemer, das Auto zu nehmen. Sind vielleicht Car-Sharing, Mitfahrzentralen & Co ein möglicher Ersatz?

Was meinst du? Könntest du ohne eigenes Auto leben oder tust es vielleicht sogar? Diskutiere mit unseren Autorinnen über die Vor- und Nachteile eines autofreien Lebens.

Pro

Nicht einfach, aber möglich!

Ich habe viele Jahre komplett ohne Auto gelebt und denke immer noch gerne an die Zeit zurück. Wie fit ich damals war! Zwangsläufig habe ich viel mit dem Fahrrad und zu Fuß erledigt.

Einen Umweltaspekt hat es natürlich ebenfalls, wenn man ohne Spritfresser unterwegs ist. Und deutlich billiger war es auch.

Viele schimpfen ja immer auf die hohen Preise der öffentlichen Verkehrsmittel, aber vergleicht doch einmal ganz unvoreingenommen die Preise für Monatskarten oder Jahreskarten mit den monatlichen Kosten für die Anschaffung des Autos, Steuer, Versicherung und Benzin.

Allerdings muss ich die Aussage ein wenig einschränken. Immerhin habe ich heute ein Auto.

Warum? Weil ich ländlicher wohne als früher und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht überall hinkomme. Zumindest nicht, ohne sehr lange Fahrten und Wartezeiten in Kauf zu nehmen. Zudem muss ich oft notfallmäßig zu merkwürdigen Zeiten los (da ich ehrenamtlich im Tierschutz aktiv bin).

Aber in meiner früheren Situation: Ein absolutes „Ja“ für das Leben ohne Auto!

Wer in einer größeren Stadt wohnt, wo alles auch ohne Auto in erreichbarer Nähe ist, Bahnhof, Bus- oder U-Bahn-Haltestellen vor der Haustür: Wozu dann unbedingt ein eigenes Auto?

Man findet doch sowieso keine Parkplätze und für die wenigen Besorgungen, die ohne Auto wirklich anstrengend sind, da leiht man sich eben ein Auto. Oder nutzt Car-Sharing. Oder lädt die beste Freundin zum Essen ein, nachdem man sie (und ihr Auto) zum Ikea-Besuch eingespannt hat.

Contra

Ein Auto bedeutet Freiheit

Ich reise sehr gerne mit dem Zug und versuche, kurze Strecken häufig zu Fuß zu erledigen. Ich vermeide unnötige Autofahrten aus Umweltgründen und bin sicher niemand, der sich über sein Auto identifiziert. Komplett auf ein Auto verzichten, das möchte ich trotzdem nicht.

Denn ein Auto bedeutet für mich Unabhängigkeit und Freiheit. Ich kann spontan ins Auto springen und losfahren. Zum Beispiel, wenn mein Kind beim Reiten gestürzt ist und es schnell gehen muss. Oder wenn ich krank bin und zum Arzt muss (wer will schon schniefend oder mit Bauchschmerzen im Bus fahren?). Oder wenn mir eine Viertelstunde vor Ladenschluss einfällt, dass ich noch etwas Wichtiges vergessen habe. Oder wenn eine Freundin Liebeskummer hat und dringend jemanden zum Reden braucht. In solchen Momenten möchte ich weder auf Bus und Bahn warten noch irgendwo ein Auto organisieren müssen. Auch beim Einkaufen möchte ich auf ein Auto nicht verzichten: Getränkekisten oder Bretter vom Baumarkt wandern einfach in den Kofferraum und ich kann weiterfahren, fertig.

Klar: Viele Dinge würden auch mit Carsharing gehen. Aber zum einen funktioniert dieses Konzept wohl nur in der Großstadt richtig gut. Zum anderen bedeutet es Organisationsaufwand: Ich muss ein Auto vorher reservieren. Das bedeutet, ich muss vorher planen, wann ich zum Baumarkt oder ins Schwimmbad fahren will, oder riskieren, dass dann gerade kein Auto frei ist. Und ich muss zum nächstgelegenen Auto kommen, mit Bus und Bahn, im blödesten Fall mit Gepäck. Das empfinde ich als große Einschränkung.

Ich genieße die Möglichkeit, einfach ins Auto zu steigen und loszufahren, wenn ich das möchte. Ich mache die Tür hinter mir zu, höre meine eigene Musik und komme direkt da an, wo ich hinwill, ohne mich um Bus-Linien, Umsteigemöglichkeiten und Tickets zu kümmern. Diese Unabhängigkeit möchte ich mir nicht nehmen lassen.



Es gibt noch keine Kommentare zum Thema "Komplett auf das Auto verzichten"

    Lieber Besucher, um mitzudiskutieren und deine Meinung mit uns zu teilen, musst du selbst als Mitglied eingeloggt sein. Falls du noch kein Mitglied der BETTER than EVER – Community bist, klicke hier um dich anzumelden. Dann bekommst du nicht nur regelmäßig Tipps und Informationen, sondern kannst auch aktiv an Diskussionen teilnehmen und die Community mitgestalten. Wir sind gespannt auf deine persönliche Meinung und freuen uns auf deine Ideen, also einfach anmelden und loslegen!